Norris-Radio Rapwoche Ausgabe 2/ 04.03.2018

THEMA DER WOCHE:
Looptroop Motivation Tour Live @ Münster Skaters Palace 03.03.2018

Soeben zurückgekehrt aus der Stadt, die ich tatsächlich mindestens so schön finde wie meine Heimatstadt, was tatsächlich auch die Einzige in diesem Land ist. Erneut hat das Skaters Palace geladen zu einer Veranstaltung der besonderen Art. Im Rahmen ihres 25.jährigen Bandjubiläum, welches streng genommen bereits im letzten Jahr stattfand, kam die schwedische HipHopCrew Looptroop on stage und wurde begleitet vom schwedischen Untergrund Rapper Prop Dylan( der btw. genau wie ich das HipHopKemp für das beste Rapfestival der Welt hält und eine erneute Booking Inquiry nicht ausschlagen würde 😉 ).
Obgleich ich Looptroop( sogar im selben Outfit 😀 ) vor 1.5 Jahren das letzte Mal beim HipHopKemp sah und nun auf den vierten Besichtigungstermin der Crew in meiner Zeit zurückblicken kann, sofern ich richtig mitgezählt habe, waren um mich herum große Looptroop Fans, die noch nicht ( so oft) in diese Art der Verzückung gekommen sind und dementsprechend Nachholbedarf hatten. Zu fünft wurde also das “ Backpack“ aufgeschnallt und im besten Hostel der Stadt( https://www.sleep-station.de/ ) eingecheckt für eine besondere Nacht. Wie auch schon beim letzten Ausflug wurde erneut der beste Burgerladen der Stadt aufgesucht( www.whatsbeef.de) ..( unterstützt die Dudes!) bevor es, rausgetrieben durch leicht miefige Zimmermitbewohner im Hostel, abends gen Skaters Palace ging. Bereits von außen war erkennbar, dass sich die heutige Zuschauerzahl im Rahmen halten wird…23 Euro für die Abendkasse ist in heutigen Zeit schon noch vertretbar…etwas schade fand ich, dass wir ziemlich genau um 21 Uhr zum anvisierten Beginn nach Flyer im “ Palace Cafe“ aufschlugen, der Voract Prop Dylan aber bereits mitten in seinem Set war und gegen 21.20 auch schon wieder fertig…die 5-6 Tracks waren super und haben einen eingegroovt aber das frühe Ende war zum Einen schade, weil halt nach Flyer anders geplant und zum Anderen auch unnötig, da ziemlich genau eine drei Viertel Stunde verging, bevor Looptroop als Hauptact die Bühne betraten. Das hätte man durchaus im Zeitplan regeln können denn als Reisender von außerhalb sind derartige Infos natürlich ausschlaggebend. Zusätzlich fänd ich es auch schön, wenn die Jams im “ Palace Cafe“ auch entsprechend auf dem Flyer so benannt werden, da man beim “ Skaters Palace“ immer von der Haupthalle ausgeht. Natürlich ist das teilweise logistisch schwierig zu planen aber leider gehen nun Mal keine 1000 Menschen( mehr) zu einem Looptroop Konzert in Münster. Gestern dürften es 200-300 gewesen sein, was den Aufenthalt im Palace Cafe noch ganz gut verkraftbar machte. 50-100 mehr und man hätte sich, wie bei der letzten Jam, auf den Füßen gestanden und die Luft geraubt. Der “ Hot Jazz Club“ bietet sich aus meiner Sicht als perfekte Alternativlösung für solche Jams an.
Der Auftritt der Looptroop Rockers hingegen machte alles wieder gut, was bis hierhin leicht kritikfähig war. Alle 4 waren, eigentlich wie immer, extremst energiegeladen und hatten Freude an ihrer Arbeit. Sie spielten das erwartete Potpourri aus ihrer gesamten Schaffenszeit und brachten sogar uralte Tracks mit entsprechender Energie und Harmonie zum Neufunkeln. Erneut haben sie eine astreine Performance abgeliefert, die jetzt zwar keine besonderen Nebenhighlights bot, durch die reine Musik aber mehr als einen guten Abend lieferte. Auch im Nachgang waren Prop Dylan und Looptroop noch gesprächig und fannah im Merchandise-Bereich. Prop Dylan mag neben dem Kemp die Lila Eule in Bremen sehr gerne und Promoe hat kein Problem mehr mit Kool Savas. Zitat: “ I said what I have to say, but now it’s finished“ .
In Summe hat sich die ganze Unternehmung gelohnt und Norris-Radio empfiehlt: besucht ein Looptroop Konzert wenn es in eurer Nähe ist. Danke und Ende!

EINGETROFFEN IN DER LETZTEN WOCHE:

Roc Marciano, RR2-The Bitter dose( https://www.youtube.com/watch?v=kUB2CI88vAY – Full Album)
Die Musik von Roc Marciano kann man immer aus 2 Winkeln betrachten. Oberflächlich wirkt vieles unrund, thematisch belanglos, minimalistisch oder abgedroschen. Erst mit zunehmender Dauer merkt der geneigte Zuhörer, dass hinter all dem eine Art “ Ignoranzstrategie“ steckt, die einfach funktioniert. Marciano wirkt bei all dem immer zu “ echt“ und “ vertrippt“ als das da irgendwas groß gekünstelt wäre. Das war zugegebenmaßen nicht immer so. In früheren Zeiten war Marciano durchaus bewandert auf knackigen Boombapbrettern, was sich auch noch bis zu seinem zweiten Soloalbum “ Reloaded“( mit Abstrichen) zog. Seitdem produziert Marciano aber sehr “ eigen“, meistens minimalistisch und fügt dort seine wirren Sprachfetzen ein. Das Ganze ergibt dann eine Art “ love it or leave it“ Vibe, der es auch schwierig macht, seine Alben halbwegs objektiv zu bewerten.
Natürlich fügt sich RR2-The bitter dose genau in diese Reihe ein. Marciano versucht eigentlich gar nicht, wirklich großartigen Sinn in seine Messages zu bringen. Ein bisschen “ Schwachsinn“, ein paar “ krasse“ Vergleiche da und fertig sind 14 neue Tracks + Skit die sich, änlich wie beim Vorgänger, nur langsam und momentumbedingt entwickeln. Wie auch schon beim Vorgänger gibt es hier eine Wiederholungsgarantie, die einen immer wieder zum Staunen bringen wird. Man kann auch keine einzelnen Tracks großartig herausziehen weil die Scheibe mehr im Ganzen gesehen werden sollte. Für ein vorläufiges Fazit ist es noch zu früh aber änlich wie bei den letzten 3 Scheiben dürfte auch dieses Album nur diejenigen ansprechen, die im oben erwähnten Teil die “ Ignoranzstrategie“ feiern weil die genau das bekommen, was zu Erwarten ist. Teilweise lustige Lines, minimalistische Beats und einen gewissen Faden, der sich durch all das zieht. Ob dieser Sound aber für viele “ neue“ Fans reicht, lass ich einfach mal dahingestellt.

Tech N9ne, Planet( https://www.youtube.com/watch?v=1FycPrhvk_s )- Full Album
Das Arbeitstier Tech N9ne hat mal wieder zugeschlagen und veröffentlicht mit “ Planet“ im Prinzip das, was er seit Jahren kontinuierlich droppt. Ein Album, welches mit ihm im Hauptteil aufwartet und jede Menge “ innere“ wie auch “ ( passend) äußere“ Features des Strange Music Camps zusätzlich präsentiert und nach vorne rückt. 19 Tracks + Ü60min Spielzeit sind auch schon “ STandard“ für Tech, also ist erst Mal alles wie beim Alten.
Auf diesem Album sind die “ inneren“ Features sehr rar gesäht. Kein Wrekonize, keine Ces Cru, kein Murs usw. Lediglich Dauergast Krizz Kalikko sowohl Label Signing Mackenzie Nicole sind natürlich auch hier dabei und ansonsten ein Haufen äußerer Features wie Snow da Product, King Iso und viele Dudes, von denen ich vorher nicht gehört habe und vermutlich auch nicht mehr viel hören werde. Wie üblich nimmt das Album eine gewisse Kurve, fängt eher bouncig und raplastig an und geht dann immer mehr über in einen Wirwarr aus vielen Einflüssen. Man muß sagen, dass sich dieses Rezept nun langsam aber sicher mehr als auslutscht. Es wirkt immer weiter aufgewärmt und bietet, weder inhaltlich noch musikalisch, noch wirklich neues bzw. richtig “ gutes“. Klar hat Tech das Rappen nicht verlernt aber er macht es sich gefühlt von Album zu Album leichter und liefert kaum noch Passagen wo man mal mundöffnend innehält. Die vielen Gesangseinlagen, die in diesem Fall auch zu viele unnötige Autotune Passagen mit sich bringen, reißen nur selten vom Hocker und der Rap wirkt immer mehr wie eine Art “ Zugabe“ die aber keine Wow-Momente mit sich bringt. Es ist für mich fraglich ob sich dieses Album noch zu einem “ Wiederholungstäter“ entwickeln kann und ich fürchte fast, dass es bei den obligatorischen 2 Durchläufen bleiben wird. Vor dem Zweiten stehe ich gerade und die Lust darauf hält sich zurück.

Phonte, No news is good news( https://www.youtube.com/watch?v=iIO6AE9uCNU) – Full Album
Rap mit viel Gesang kann natürlich auch Spaß machen. Und genau das beweist mir Phonte auf seiner neuen Scheibe “ No news is good news“. Das ehemalige “ Little Brother“ Mitglied hat sich als Gesangsrapper in den letzten Jahren durchaus in der Szene etabliert und liefert dabei einige überraschende schöne Momente. Das Ganze hat er auf seiner neusten Scheibe perfektioniert wie ich nach dem ersten Hördurchgang durchaus sagen kann. Klar muß man sich hier von den klassischen “ Boombap Allüren“ befreien und einen smootheren souligeren Klang zulassen aber man wird durchaus belohnt, wenn man das zulässt. Phonte gleitet auf den 10 kurzweiligen Tracks nur so dahin und man selber gleitet entspannt mit. Ich denke, sehr viel mehr möchte dieses Album trotz des eher, kritisch wirkenden, Titel gar nicht unbedingt. Nach einem Hördurchgang sind inhaltliche Aussagen etwas schwammig und in diesem Fall halte ich mich aktuell noch gänzlich zurück, da ich eher abgelenkt war aber wenn man die reine musikalische Akkustik bewerten soll, dann hat man hier definitiv einen kleinen entspannten Leckerbissen auf dem man nicht zwangsläufig kommen muß.

– BLICK IN DIE ZUKUNFT:

Tapefabrik Jam & Auf deine Tour Support( https://www.facebook.com/Tapefabrik/ + https://www.facebook.com/events/362890814186579/ )
Am kommenden Samstag( 10.03, 16 Uhr, Murnaustraße 1, 65189 Wiesbaden) findet in Wiesbaden mit der Tapefabrik “ Deutschlands größte HipHopJam“ statt. Auf 3 Stages geben sich die Untergrundgrößen der deutschen Raplandschaft die Klinke in die Hand und werden in diesem Jahr vertreten von Prezident, Architekt, T9, Mc Rene & Figub Brazlevic, Lakman, Retrogott( mit Motion Man & Kutmasta Kurt), Morlock Dilemma & Hiob und vielen mehr. Zwar kann Norris-Radio dem Ganzen leider nicht beiwohnen, möchte aber dennoch seine dringende Empfehlung aussprechen. Alleine aus dem Grund, dass die Dudes von aufdeineTour.de ihre Busse dorthin schicken was euch bei Teilnahme großen Spaß garantieren wird. Schnappt euch über obrigen zweiten Link die letzten Restplätze aus eurer Stadt und lasst dort die Hütten wackeln. Und der ganzen Festival-Family von deineTour sowie dem Geburtstagskind und “ deineTourBoss“ Olli wünsche ich einen grandiosen Abend und viel Freude. Supported lieber diesen Deutschrap…als den Anderen 😉

The Doppelgangaz Tour in Deutschland( https://www.songkick.com/artists/3080446-doppelgangaz)
Ebenfalls am 10.03 bin ich persönlich schon wieder verzückt, den Skaters Palace in Münster aufzusuchen wenn The Doppelgangaz auf ihrer aktuellen Europa Tour einen Zwischenstopp einlegen. Bereits vor knapp 4 Jahren überzeugten Matter Ov Fact und Ep bei einem Auftritt in Münster und zeigten sich, änlich wie Looptroop, äusserst gesprächig und fannah. Das ist bei den Schweden aber deutlich weniger erstaunlich als bei den jungen New Yorkern, die “ fresh music with old touch“ präsentieren und dieses mittlerweile in absoluter Perfektion beherrschen. Regelmäßig veröffentlichen sie Scheiben aller Art, die hier in Deutschland durch den Deal mit www.hhv.de äusserst erschwinglich sind und Anspielstationen verdient haben. Ein neues Album ist in Arbeit und mit dem letztjährigen fantastischen Album “ Dopp hopp“ sind die Beiden aktuell auf Tour. Ich empfehle euch definitiv, dort oder auch in Hamburg einige Tage später vorbeizuschauen und den Jungs etwas Support zu geben. Ich kann meine Anwesenheit noch nicht bestätigen, meine Bemühungen allerdings schon.

Tyson Album Lasterhaft @ Mai 2018( https://www.facebook.com/word.famouz )
Meine schöne Heimatstadt Oldenburg ist in den letzten Jahren nicht unbedingt mit Releases aus dem Rapbereich aufgefallen. Umso schöner ist da die Meldung, dass Stylez Tyson nach langer Pause mit seinem zweiten( wirklichen) Soloalbum zurückkehrt. Am 04.05.2018 soll die Scheibe “ Lasterhaft“ erscheinen, die mit 19 Tracks aufwartet und neben Produktionen von WordFamouz( Producer Name von Tyson) auch Florian Krieg, Phire und Ceipek an die Regler holt für diverse Beats. Das Producer-Team entspricht also in etwa dem, was man bereits vom Vorgänger “ Abgebrannt“ kennt und hoffentlich mögen gelernt hat. Ein erstes Listening von “ Norris-Radio“ ergab allerdings, dass alle Producer( incl. Word Famouz) noch Mal einiges draufgepackt haben und Tyson das, mehr als ordentlich, am Mikrofon genauso tut. Die lange Wartezeit dürfte sich lohnen und ein baldiges Ende finden. Genaueres erfahrt ihr natürlich in meinen Sendungen und hier auf der Homepage in den nächsten Monaten. Eine große Reportage zum Album incl. Interview( und vlt ja noch etwas mehr :) ) ist geplant und wird alsbald umgesetzt. Bestellt euch das Album gerne hier oder über oben genannten Link direkt bei ihm vor!

* BIS ZUM NÄCHSTEN MAL. THEMENVORSCHLÄGE, FEEDBACK UND KRITIK NEHME ICH GERNE ENTGEGEN. NUTZT DAFÜR BITTE: skinnynorris84@gmail.com oder www.facebook.com/NorrisRadio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *